Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Diesen Monat aktuell

Der Teddy zuerst

Säuglingen und Kleinkindern Augentropfen zu verabreichen, ist oft eine heikle Prozedur. Mit diesen Tricks klappt’s besser.

Damit Sie Ihrem Kind Sicherheit bei der Anwendung von Augentropfen vermitteln, kann es helfen, zuerst den Lieblingsteddy mit der (natürlich noch verschlossenen) Flasche zu „behandeln“. Hat das Kuscheltier die Anwendung problemlos überstanden, fasst das Kind möglicherweise leichter Mut für die eigene Behandlung.

Am besten im Liegen

Die Anwendung von Augentropfen gelingt bei Kindern am besten in Rückenlage. Ein Kissen im Nacken sorgt für eine leichte Überstreckung des Kopfes, sodass die Flüssigkeit leichter ins Auge einfließen kann. Bei Babys kann zusätzlich ein Mobile über dem Kopf von der Behandlung ablenken.

Augen nicht weit öffnen

Kinder- und Augenärzte raten heutzutage, dass das Kind die Augen beim Einbringen der Tropfen in die Augenwinkel leicht geschlossen hält. Die Flüssigkeit verteilt sich dann ganz automatisch, sobald die Augen nach dem Eintropfen wieder geöffnet werden.

Kindergesundheit aus Ihrer Apotheke – praktische Tipps inklusive.

Fotolia #25385950



Impressum | Datenschutzerklärung