Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Diesen Monat aktuell

Penicillin-Allergien: Irrtum eingeschlossen

Viele Menschen glauben, dass sie Penicillin nicht vertragen. Doch allergische Reaktionen auf diese Antibiotika sind seltener als vermutet.

Bloß nicht, dagegen bin ich allergisch!“ So reagieren viele Menschen, wenn ihnen der Arzt Penicillin verschreiben will. Dann wird der Mediziner vermutlich ein anderes Antibiotikum verordnen. Die Alternativen sind jedoch oft weniger effektiv, können mit stärkeren Nebenwirkungen einhergehen und zudem die Entstehung von Resistenzen fördern.

Test bringt Gewissheit

Selbst wenn eine Allergie gegen ein bestimmtes Penicillin vorliegt, ist meist trotzdem die Behandlung mit einem anderen Penicillin oder einem Cephalosporin möglich“, bestätigt Professor Dr. Gerd Fätkenheuer, Leiter der Infektologie an der Klinik I für Innere Medizin am Universitätsklinikum Köln und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Infektologie. Sinnvoll sei es, wenn Patienten, die eine Penicillin-Allergie vermuten, diese von einem Allergologen abklären ließen, so der Experte.

Alle Fragen rund um die Anwendung von Penicillin und anderen Antibiotika beantwortet Ihr Apotheker vor Ort – freundlich, leicht verständlich und kompetent.

Foto: Annibell82/stock.adobe.com



Impressum | Datenschutzerklärung