Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Unsere besten Freunde

Gerade heraus

Haben Sie im Fell Ihres Vierbeiners eine Zecke entdeckt, ist die Verwendung einer Zeckenzange oder -karte aus der Apotheke das sicherste Mittel, das lästige Spinnentier loszuwerden. Dabei sollten Sie die Zecken mit der Zeckenzange nicht herausdrehen, sondern gerade herausziehen. Denn das Stichwerkzeug der Zecke ist symmetrisch, daher ist drehen sinnlos. Wichtig: Packen Sie den Blutsauger beim Herausziehen möglichst dicht über der Einstichstelle. Und bitte keine Hausmittel wie Klebstoff oder Öl anwenden, weil sich dann der Mageninhalt der Zecke mitsamt möglichen Erregern in die Einstichstelle entleert.

Danach ist das sichere Entsorgen des Spinnentieres ganz wichtig. Eine Zecke in der Toilette wegzuspülen kann ihr nichts anhaben. Denn die zähen Tiere können bis zu drei Wochen im Wasser überleben. Auch ein Waschmaschinengang bei 40° Celsius macht ihnen rein gar nichts aus. Am sichersten ist das Zerquetschen des Blutsaugers, ohne mit seinen Körperflüssigkeiten in Berührung zu kommen.

Anzeige

canina

Impressum | Datenschutzerklärung