Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Rätsel-aktuell

Den Reizdarm beruhigen

Die Beschwerden sind vielfältig: Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall. Weil kein eindeutiges Symptom das Reizdarm-Syndrom identifiziert, erfolgt die Diagnose durch Ausschluss anderer möglicher Ursachen.

Typisch für die Erkrankung sind Bauchkrämpfe und Verdauungs-Unregelmäßigkeiten, die mindestens einmal pro Woche über einen Zeitraum von drei Monaten andauern. Dabei können sich Verstopfung und Durchfall abwechseln.

So unterschiedlich die Symptome sind, so individuell sind auch die Behandlungsansätze. Grundlage ist meist eine Ernährungsumstellung. Arzneimittel lindern das Reizdarm-Syndrom vor allem in Schmerzphasen. Eine Möglichkeit, den sensiblen Darm dauerhaft zu stärken, sind probiotische Präparate. Welche Mittel und Maßnahmen die gereizte Körpermitte darüber hinaus beruhigen können, lesen Sie in der neuen Rätsel-aktuell. Jetzt in Ihrer Apotheke vor Ort.

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 



 



 

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung