Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Rätsel-aktuell

Hilfe für den trägen Darm

Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt, ist ein Volksleiden. Bei vielen Menschen arbeitet der Verdauungsapparat sogar dauerhaft auf Sparflamme. Allerdings ist nicht jede Startschwierigkeit auf dem stillen Örtchen gleich eine Verstopfung. Und falsch ist die verbreitete Vermutung, man müsse täglich Stuhlgang haben. Vielmehr ist zwischen drei Mal täglich und drei Mal pro Woche alles normal. Wenn die Verdauung allerdings seltener stattfindet und Beschwerden verursacht, sollten Sie handeln.

Um den trägen Darm in Schwung zu bringen, können Sie es zuerst mit allgemeinen Maßnahmen versuchen: Bewegen Sie sich im Alltag viel, achten Sie auf eine ausreichende Trinkmenge von mindestens anderthalb Litern am Tag und essen Sie reichlich Ballaststoffe.

Gesunde Alltagsstrategien reichen nicht, um die Darmtätigkeit anzukurbeln? Dann können Abführmittel aus der Apotheke helfen. Welche Präparate es rezeptfrei in der Apotheke gibt und wie sie wirken, erfahren Sie in der neuen Rätsel-aktuell. Jetzt in Ihrer Apotheke vor Ort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 



 



 

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung