Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Naturheilkunde & Gesundheit

Zufrieden mit Zink

Dieser Mineralstoff ist entscheidend für unsere Gesundheit. Was bewirkt Zink und wie können wir einen Mangel vermeiden?

Geht es um Zink, denken viele zuerst an ein schlagkräftiges Immunsystem. Das ist auch richtig und wichtig, speziell in der Erkältungssaison und erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie. Doch Zink kann noch viel mehr und erweist sich als ein echtes Multitalent: Es zählt zu den essenziellen, also lebenswichtigen Spurenelementen und mischt in allen Stoffwechselprozessen mit – unter anderem bei der Verdauung, der Hormonbildung und natürlich bei Immunreaktionen. Zink ist ein Baustein von Zellen und zugleich schützt es sie vor freien Radikalen. Es fördert die Wundheilung, hält Haut und Haare gesund und sorgt nicht zuletzt dafür, dass wir gut sehen, riechen und schmecken können.

Immun-Booster

Besonders in der Schnupfenzeit ist eine gute Zinkversorgung wichtig, um Infekten vorzubeugen oder diese schneller überwinden zu können. Das Spurenelement gilt als Immun-Booster, der die Abwehrzellen aktiviert und somit unseren natürlichen Schutzschild stärkt. Zudem weisen Studien darauf hin, dass Zink die Vermehrung von Rhinoviren, den Hauptverantwortlichen eines grippalen Infekts, sowie Herpesviren hemmen kann.

Lesen Sie mehr über „Gesund im Alter“ in dem neuen kostenlosen Kundenmagazin „Naturheilkunde & Gesundheit“ aus Ihrer Apotheke vor Ort.

 

 

 





















 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Impressum | Datenschutzerklärung