Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Naturheilkunde & Gesundheit

Scharfe Wurzel

Heilpflanze des Jahres 2021

Meerrettich ist die Heilpflanze des Jahres 2021. Die antiviralen Inhaltsstoffe haben die Jury überzeugt.

 

 Im Salat, als Gewürzpaste oder zur Verfeinerung von Soßen. Meerrettich ist in der Küche längst ein Star. Auch in der Pflanzenheilkunde ist die scharfe Wurzel kein unbeschriebenes Blatt. Dass der Verein NHV Theophrastus den Kreuzblütler nun zur „Heilpflanze des Jahres 2021“ ernennt, hat einen aktuellen Hintergrund.

Penicillin des Gartens

Mit seinen Inhaltsstoffen wirkt Meerrettich entzündungshemmend bei Atemwegserkrankungen und Infektionen der Harnwege. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt: Diese heimische Heilpflanze hat zudem antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Daher wird sie auch als „Penicillin des Gartens“ bezeichnet. „Dies ist vor allem im Hinblick auf die zunehmenden Antibiotikaresistenzen richtungsweisend“, sagt der Erste Vorsitzende des Vereins, Konrad Jungnickel.

 

 

 





















 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Impressum | Datenschutzerklärung