Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Kopf-fit

Tabletten – Ja oder Nein?

Sanfte Methoden bei Kopfweh. Helfen die wirklich immer?

Mit Kopfschmerzen muss sich niemand lange quälen. Glücklicherweise gibt es in der Apotheke eine große Auswahl an freiverkäuflichen Mitteln gegen den Brummschädel. Die Sache hat nur einen Haken: Wer allzu oft – an mehr als zehn Tagen pro Monat – zur Kopfschmerztablette greift, der riskiert eine Verschlimmerung.

Man spricht von einem Medikamenten-Übergebrauchs-Kopfschmerz, wenn die Medizin, die eigentlich helfen soll, zu #Schmerzen führt. Professor Dr. Hans-Christoph Diener, Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, rät daher zu sanften Methoden. Vor- und Nachteile »Es lohnt sich, nichtmedikamentöse Maßnahmen auszuprobieren, zumal bekannt ist, dass die Kombination aus pharmakologischer Therapie und Stressbewältigungstraining erfolgreicher ist als die alleinige Einnahme von Tabletten«, sagt er.

Lesen Sie mehr über Entspannungstechniken, z. B. Progressive Muskelentspannung, Physiotherapie, Ausdauersport und die EMG-basierte Biofeedback-Therapie in dem neunen kostenlosen Kundenmagazin "Kopf-fit"aus Ihrer Apotheke.

Jetzt kostenlos in Eurer Apotheke vor Ort.  







 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Impressum | Datenschutzerklärung