Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Kopf-fit

Brrr … Ist das eisig!

Kälte ist Stress. Nicht nur, weil wir frieren. Sie reizt auch das Gehirn.

Wenn die Temperaturen dramatisch fallen, werden Stresshormone frei. Der Adrenalinstoß steigt zu Kopf. Diese hormonellen Veränderungen und das Kälteempfinden sind nur zwei von vielen möglichen Migräneauslösern im Winter. Schon der eisige Wind kann zu Kopfschmerzen führen.

Dann verkrampft sich die Kopfmuskulatur und es kann zu Entzündungsreaktionen kommen. Wer zu Kopfweh neigt, der sollte in diesen frostigen Tagen draußen eine Mütze tragen. Warme Gedanken machen, das reicht nicht.

Sie können lernen, mit Kälte besser umgehen zu können. Gut sind Kneippsche Wechselduschen. Die Kalt- und Warmwasserreize trainieren die Blutgefäße, wecken Glücksgefühle und machen gute Laune. Was sonst noch hilft, um Kopf und Körper bei Kälte zu entlasten, lesen Sie in der neuen Ausgabe Ihrer Kundenzeitschrift „Kopf-fit“. Das Magazin ist ab sofort in der Apotheke erhältlich – für Sie natürlich kostenlos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Impressum | Datenschutzerklärung