Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Sudoku-spezial

Lymeborreliose

Gefahr für die Nerven

Mit dem Frühling kommen die Zecken. Und mit ihnen das Risiko für Lymeborreliose, einer Infektion mit bestimmten Bakterien, den Borrelien. Zecken sind die häufigsten Überträger. Über deren Speichel wandern Borrelien langsam in Gewebe und Nerven, wo sie langfristige Schäden hervorrufen können.

Ein schwaches Immunsystem macht es den Bakterien leichter. Kinder und ältere Menschen zeigen meist früh charakteristische Anzeichen:

  • Hautrötungen und -entzündungen (die typische Wanderröte!)
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Abgeschlagenheit, Schwäche
  • Fieber, Grippegefühl
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Muskel- und Nervenschmerzen

Die grippeähnlichen Symptome erschweren die Diagnose, zudem können Beschwerden erst Monate nach der Infektion erscheinen. Einziges eindeutiges Merkmal einer Lymeborreliose ist die charakteristische Wanderröte der Haut – doch die tritt nicht immer auf.

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe Sudoku-spezial, welche weiteren Erkennungsmerkmale und Gesundheitsrisiken die Lymeborreliose mit sich bringt und was Sie dagegen tun können.

Impressum