Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Sudoku-spezial

An die Nieren

Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, aber auch Patienten mit Nieren- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ältere Menschen sollten die Werte ihrer Nieren im Blick haben. Denn viele Arzneimittel werden über die Niere aus dem Blut herausgefiltert und über den Harn ausgeschieden. Ist die Filterfunktion der Nieren eingeschränkt, besteht die Gefahr, dass Medikamentenrückstände nicht mehr in ausreichendem Maß ausgeschieden werden und sich im Körper anreichern. Das führt dann irgendwann zu teils schweren Nebenwirkungen, weil sich die heilende Wirkung von Inhaltsstoffen bei zu hoher Anreicherung im Körper ins Gegenteil verkehrt.

Personen mit einer bekannten Einschränkung der Nierenfunktion müssen vor allem bei Medikamenten wie Schmerzmitteln, Antibiotika, Diuretika (Wassertabletten), Mitteln zur Blutzuckersenkung oder Medikamenten zur Behandlung von Epilepsie besonders vorsichtig sein. Ein regelmäßiger Check der Nierenwerte hilft dem Arzt oder dem Apotheker, die richtige Dosis der benötigten Medikamente zu ermitteln.

Impressum