Apothekenzeitschrift-Kundenzeitschrift

Rätsel-aktuell

Leben mit Demenz

Die tägliche Pflege eines Demenzerkrankten ist eine große Herausforderung. Demenzkranke leiden an Gedächtnisverlust. Doch manche Pflegende erleben bei ihren erkrankten Angehörigen auch unerklärliche Wesensveränderungen.

Die Kranken werden oft als schwierig, misstrauisch und mitunter als unerträglich erlebt. Warum ist das so und wie kann der Pflegende damit umgehen? Antworten kennt Anna Leib-Gerstner. Die Soziologin und Krankenpflegerin leitet die Fachberatung Pflege/Pflegeservice im Bereich Pflege des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Aus ihrer beruflichen Erfahrung weiß die MDK-Mitarbeiterin, wie wichtig es ist, den hilfe- und pflegebedu?rftigen Menschen respektvoll und wertschätzend zu begegnen.

An Demenz erkrankte Personen erfassen ihre Lebenssituation nur mehr eingeschränkt mit dem Verstand. So kann es dann zu Missverständnissen kommen. Zum Glu?ck wissen Angehörige in der Regel, welche Maßnahmen beruhigend wirken. Gerade fu?r pflegende Angehörige ist es sehr wichtig, sich von Zeit zu Zeit eine Auszeit zu gönnen. Die Beachtung der Bedu?rfnisse von pflegenden Angehörigen ist wichtig fu?r die Stabilität der Pflegesituation.

Lesen Sie mehr über Demenz und die schwierige Rolle der Angehörigen sowie über viele andere Gesundheitsthemen in der aktuellen Novemberausgabe von „Rätsel-aktuell“.

Impressum